3G gilt auch für Büchereien!

Auch Bibliotheken fallen ab 2.9.21 bei einer 7-Tage-Inzidenz > 35 unter den 3G-Grundsatz.
Das heißt, auch in unsere Bücherei Geisenhausen haben nur Geimpfte, Genesene und Getestete Zutritt.

Dafür entfällt die FFP2-Maskenpflicht, es reicht nun eine medizinische Gesichtsmaske aus.

Lesestart 1-2-3

„Lesestart 1–2–3“ ist ein bundesweites Programm zur frühen Leseförderung.
In drei aufeinander folgenden Jahren erhalten Eltern für ihre Kinder im Alter von einem, zwei und drei Jahren Lesestart-Sets. Die ersten beiden Sets können Sie in teilnehmenden Kinder- und Jugendarztpraxen bei der U6- und U7-Vorsorgeuntersuchung bekommen, das dritte Set gibt es ab Herbst 2021 auch in unserer Bücherei.
Zu allen drei Sets gehören ein altersgerechtes Bilderbuch, Informationen für die Eltern mit Alltagstipps zum Vorlesen und Erzählen und eine kleine Stofftasche.

Ganz besonders möchten wir auf die Internetseite dieses Programms hinweisen.
www.lesestart.de
Für Eltern gibt es Tipps zum Vor­le­sen und Er­zäh­len im All­tag, Buchtipps und Medienempfehlungen, Bastelanleitungen und Malvorlagen, Fingerspiele und Reime sowie Informationen rund um das Vorlesen in 17 Sprachen.
Außerdem gibt es dort verschiedene Bücher zum Download.

Schauen Sie doch einfach mal auf der „Lesestart 1-2-3“-Seite vorbei.
Wir wünschen Ihnen dabei viel Spaß.

Ihr Bücherei-Team von Geisenhausen

Basteln fürs Osterfest


Genähte Eier aus Papier

Material: Farbiges Papier oder Glitzerpapier (nicht zu dick,
Tonpapier), Schere, Stift, Nähmaschine

Hier gibts die Schablone für die Eier:     Schablone

Schablone ausschneiden und auf Papier übertragen
Die Eier aus Papier ausschneiden. Pro Ei 5 – 6 Stück.


Alle Papiereier übereinanderlegen und einmal von oben nach unten
mit der Nähmaschine nähen. Da kann euch eure Mama oder Oma
etwas helfen.

Ansonsten könntet ihr es mit der Hand mit Nadel und Faden nähen.

Oben einen Faden durchziehen und die Eier aufhängen.
Viel Spaß beim Nachbasteln!!!!

Die Bücherei ist ab Montag, 08. März wieder für Besucher geöffnet.

Nach dem derzeit gültigen Hygienekonzept ist die Bücherei wieder über den rückwärtigen Eingang zu  betreten. Dort geben Sie Ihre entliehenen Medien zurück. Vor Betreten der
Büchereiräume finden Sie auch die Möglichkeit Ihre Hände zu desinfizieren. Bitte beachten Sie die Abstandsregelungen und tragen Sie eine FFP2 Maske zum Schutz aller.
Wenn Sie vor dem Verlassen der Bücherei noch die Ausleihquittung kontrollieren, helfen Sie uns damit sehr – auch wir sind nicht immer fehlerfrei – und ersparen sich und uns spätere Probleme.
Trotz bzw. gerade auch wegen Corona und die dadurch notwendigen Beschränkungen ist das Team der Bücherei sehr darum bemüht mittels Hygienekonzept sowie ‚Click und Collect‘ oder auf bairisch durch unser ‚Büchersackerl‘ die Ausleihe für alle aufrecht zu erhalten. Dafür muss uns nur eine Liste der gewünschten Titel zu geschickt werden. Bitte beachten Sie dabei, dass die  Merkliste, die auf Findus erstellt werden kann, nur für den privaten Gebrauch gedacht ist. Die Mitarbeiterinnen der Bücherei haben keinen Zugriff darauf. Natürlich können Sie uns diese Liste kopieren und zusenden.

Neu: Offener Bücherschrank beim Bürgerhaus
Sollte  ein Literatur-Notstand eintreten, dann machen Sie doch einmal einen Spaziergang zum Bürgerhaus. Dort befindet sich seit kurzem ein, zu jeder Zeit frei zugänglicher ‚offener Bücherschrank‘ bzw. Bücherkasten. Dafür wurde eine der Ausstellungsvitrinen mit einem Riegel versehen, so dass er geöffnet und ein Buch (Flohmarktware) entnommen werden kann.  Regelmäßig werden wir das Angebot für Groß und Klein ergänzen. Sie können das Buch mitnehmen, lesen, behalten, weitergeben oder auch zurückbringen. Gern dürfen Sie auch eigene Bücher in gutem Zustand auf diesem Weg an andere Leser verschenken.
Aber Achtung: Über die Bücherei entliehene Medien sind auch weiterhin nur über die Bücherei zurückzugeben!

Basteln: Monster und Faschingsfiguren

Material:  Zeitungspapier, Illustrierten, Uhu, Bastelkleber, Bastelschere, Wackelaugen, Filzstifte

Arbeitsschritte:
Nehmt Zeitschriften oder Illustrierten und trennt aus der Mitte die Doppelblätter heraus.
Das doppelte Blatt rollt der Breite nach zusammen und knickt es in der Mitte. Ihr könnt so
viele Blätter nehmen, wie ihr möchtet.
Wir haben zwischen vier und sieben Blätter genommen.
Wenn ihr sie alle in der Mitte geknickt habt, legt diese übereinander und bindet sie mit
einem Faden oder einer Schnur zusammen.
Ihr könnt nach eurer Fantasie einen Vogel, ein Monster oder eine Faschingsfigur
aufzeichnen und ausschneiden oder druckt die beigefügte Schablone aus. Die Figur
schneidet zweimal aus. Für die Rückseite reicht ein schwarzes Tonpapier. Nach eigener
Fantasie werden die Figuren mit Hut, Schnabel, Flügel, Wackelaugen usw. verziert.
Legt das Rückteil auf den Tisch, gebt Uhu-Bastelkleber darauf, legt den Zeitungsfächer bis
zur Hälfte auf den Kleber und zieht den Faden nach oben. Dann klebt Sie das Vorderteil
der ausgewählten Figur auf den Fächer und drückt die zwei Kopfteile zusammen. Zieht Sie
den Faden nach oben. Dieses aufeinander Kleben erfordert etwas Geduld. Gut trocknen
lassen und aufhängen.
Man kann alle möglichen Fantasiegesichter basteln und aufkleben.
z.B. Wassergeist, grünes Monster, Zauberer, Fee, Hexe usw.

Hier der Link zu den Vorlagen: Schablone-Wassermann-Zeitungspapaier

Basteln: Faschingsfiguren aus Pappe und Papierrollen

Material:
– Pappe, Toilettenpapierrollen
Pompons, Acrylfarbe oder malfertige Deckfarbe
– Tonpapier und Filzstifte
– Klebestift, Uhu, Bastelkleber, Kinderschere

Arbeitsschritte:
Man kann nach seiner Fantasie lustige Figuren auf Pappe aufzeichnen und ausschneiden oder die beigefügte Schablone ausdrucken.
Wir haben die ausgeschnittenen Köpfe mit jeweils einer Farbe angemalt. Für jeden Kopf haben wir eine oder zwei Toilettenpapierrollen bemalt oder Luftschlangen hergenommen.
Nach dem Trocknen kann man das Gesicht mit Farbe, Filzstiften oder Buntstiften bemalen und mit Tonpapierresten bekleben. Die Toilettenpapierrollen werden spiralförmig eingeschnitten. Man kann dünne oder dickere Spiralen schneiden.
Macht bei jedem Gesicht nach Euren Vorstellungen einen kleinen Schnitt und steckt die Spirale durch.
Auf der Schablone ist eingezeichnet wo wir unsere Schnitte gemacht haben.
z.B. beim Frosch haben wir zwei Schnitte für die Beine gemacht,
bei der Hexe, Katze, Bär, Maus, Kasper und Clown haben wir die Schnitte bei den Nasen gemacht, so dass die Nasen entweder von oben nach unten eingerollt werden können, oder wie beim Bär, dass das Ende der Spirale von rechts nach links einsteckt werden kann oder bei der Hexe und beim Kasper zieht man die Nase nur spitz nach vorne.
Die Nase der Hexe und der Hexenhut sind mit Pompons verziert.
Beim Seeungeheuer haben wir mit dem Locher Löcher eingestanzt und klein geschnittene Spiralen durchgesteckt.
Man kann auch selbst Figuren erfinden, z.B. Prinzessin oder König usw. und diese aus einem Stück Pappe ausschneiden, anmalen und mit einer Toilettenpapierrolle verzieren.

Hier der Link zu den Vorlagen: Schablone-Clown-Frosch
Schablone-Kasper-Katze.      Schablone-Vampir-Hexe