Halloween-Basteln: Gespenst

Gespenster aus alten Stoffresten

Material:
– Zeitungspapier oder Watte
– oder Styropor- oder Wattekugeln
– alte Bettlaken oder alte T-Shirts
– Filzstifte, Wackelaugen
– Schere, Uhu-Bastelkleber
Arbeitsschritte:
Schneidet aus einem alten Laken oder T-Shirt ein viereckiges Stück aus, legt eine Watte- oder
Styroporkugel, geknülltes Zeitungspapier oder Watte in die Mitte, nehmt den Stoff unter der
Kugel zusammen und bindet ihn mit einer Schnur fest.
Auf den Kopf mit
Filzstiften Augen und Mund malen oder nach eigener Fantasie verzieren. Wackelaugen schauen immer sehr lustig aus.
Die Zipfel kann man auch als Beine zusammen binden. Auch oben am Kopf
kann man einen kleinen Zipfel abbinden. Was das Aufhängen erleichtert.
Das sind ganz einfache Gespenster, die man zu Halloween überall aufhängen kann.

Halloween-Basteln

Hängende Fledermäuse aus Toilettenpapier-Rollen
Material:

– Tonpapier, Filzstifte, Acryfarben
– Toilettenpapierrollen, Wackelaugen
– Chenilledraht (Pfeifenputzer), Pompons
– Uhu-Bastelkleber, Schere

Arbeitsschritte:
IDie Toilettenpapierrolle je nach Phantasie
als Körper für die Fledermaus mit Filzstiften oder Acrylfarben
bunt anmalen oder mit Papier bekleben und verzieren.
Eine Fledermausschablone erstellen und aus schwarzem
Tonpapier ausschneiden. (Bitte auf den Schablonen-Link klicken)
Schablone: Fledermaus
Auf das Gesicht klebt ihr Wackelaugen und nach Belieben
ein Pompon als Nase. Klebt das Fledermausteil auf die
Rolle, so dass der Kopf am oberen Rand abschließt. Unten
stecht ihr rechts und links ein Loch in die Rolle und steckt
ein Stück Pfeifenputzer durch und knickt es um. Das andere
Ende drehet ihr ein und hängt entweder ein Bein oder beide
Beine an einen Zweig oder eine Schnur.

Letztes Basteln in den Sommerferien 2020

Liebe Kinder und Eltern,
herzlichen Dank, dass ihr unser Bastelangebot so gerne angenommen habt.

In der Bücherei haben wir noch einige Basteltüterl, die während der regulären Öffnungszeit kostenlos abgeholt werden können.

Wir wünschen euch einen guten Start ins neue Schuljahr und hoffen, dass die Schulausleihe während des Unterrichts auch bald wieder stattfinden kann.

Euer Büchereiteam von Geisenhausen

Sechstes Basteln in den Ferien: Blätterkranz

Diesen Samstag basteln wir einen Blätterkranz

Basteltüterl gibt es dieses Mal nicht, da man lediglich ein Stück Draht und Blätter braucht.
Sehr schön wird der Kranz übrigens auch mit Rosenblüten.

Anleitung:
Zunächst müsst ihr ganz viele Blätter sammeln, Rosenblätter, Blätter von div. Bäumen und Sträuchern usw.
Nun braucht ihr ein Stück Draht (nicht zu kurz), damit die Blätter am Ende des Drahtes nicht wieder „rausflutschen“, macht ihr einen „Knoten“ in den Draht.

Nun spießt eure Blätter mittig mit dem Draht auf, ihr werdet sehen, dass ihr dazu viele, viele Blätter benötigt.
Wenn ihr fertig seid, dann verbindet den Anfang und das Ende des Drahtes miteinander und fertig ist der Kranz.
Wenn ihr wollt, könnt ihr den Kranz auch noch mit bunten Schleifen und Bändern verzieren.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

 

5. Basteln in den Ferien: Geflochtenes Lesezeichen

Diesen Samstag basteln wir ein geflochtenes Lesezeichen

Habt ihr das Material nicht zuhause, dann dürft ihr euch kostenlos ein „Basteltüterl“ in der Bücherei während der regulären Öffnungszeiten abholen (solange der Vorrat reicht).

Arbeitsanleitung:
Material:
• 4 Papierstreifen in verschiedenen Farben ca. 1cm breit
• Klebestift
• Schere
• eventuell ein Stück Schnur, Band oder Stoff

Klebt zwei Streifen an den Enden im rechten Winkel aufeinander. Der dritte Streifen kommt parallel zum zweiten. Der vierte muss über dem zweiten und dem dritten kleben.

Faltet dann immer abwechselnd den äußersten Streifen links und rechts über die anderen.

Wiederholt den Ablauf, bis das Lesezeichen so lang ist, wie ihr es wollt. Klebt die zwei Enden zusammen und schneidet die überstehenden Streifen ab.
Wenn ihr möchtet, könnt ihr noch ein Loch in ein Ende des
Lesezeichens machen und ein Band daran befestigen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbasteln!

4. Basteln in den Ferien: Windspiel aus Wolle und CD

Diesen Samstag basteln wir ein Windspiel aus Wolle und alten CD’s

Habt ihr das Material nicht zuhause, dann dürft ihr euch kostenlos ein „Basteltüterl“ in der Bücherei während der regulären Öffnungszeiten abholen (solange der Vorrat reicht).

Arbeitsanleitung:
Benötigtes Material:

  • 2 alte CD’s
  • Wollreste
  • Schere
  • Nähnadel (am besten stumpf)
  • Perlen und Draht

Und so geht’s los:
Zwei CD’s mit der glänzenden Seite nach aussen zusammenlegen. Einen etwa einen Meter langen Faden abschneiden, durch das Loch der CD fädeln und innen fest verknoten. Nun den Faden um die CD’s wickeln, rundherum, 12-15x Mal und dann wieder verknoten.

Ein etwa 30cm langes Stück Wolle abschneiden, das Ende innen am Loch festknoten. Die Wolle durch die Nadel fädeln und beginnen zu weben, immer ein Faden oben, der nächste unten. Um die Farbe zu wechseln, einfach das nächste Stück Wolle an das Ende anknoten und weiter weben, das Ende der Wolle wird am Schluss an einem Querfaden verknotet.
Es schaut schön aus, wenn aussen noch etwas vom glänzenden Rand der CD zu sehen ist.
Wer Lust hat, kann auch die Rückseite der CD verweben.

Nun ein Stückchen Draht an einem Faden festdrehen und Perlen auffädeln (ihr könnt auch die Perlen, die wir letzte Woche gebastelt haben, verwenden), die letzte Perle mit dem Draht verdrehen und den Rest des Drahtes abschneiden.
Das macht ihr nochmals zwei Mal. Nun müsst ihr nur noch oben in der Mitte ein Stück Draht oder Wolle zum Aufhängen des Windspiels anbringen.

Und schon ist das Windspiel fertig! Besonders schön sieht es aufgehängt am Fenster, Balkon oder Terrasse aus.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbasteln!

Drittes Basteln in den Ferien: Papierperlen-Haarband-Kette

Diesen Samstag basteln wir ein Papier-Perlen-Haarband/Kette

Habt ihr das Material nicht zuhause, dann dürft ihr euch kostenlos ein „Basteltüterl“ in der Bücherei während der regulären Öffnungszeiten abholen (solange der Vorrat reicht).

Arbeitsanleitung:
Benötigtes Material:

  • alte Zeitung,
  • Flüssigkleber,
  • Hanfband,
  • Klebestift
  • Filzstifte
  • Lineal
  • Pinsel
  • Schere
  • Zahnstocher

Und nun folgt einfach Schritt für Schritt den Bildern:

  1. Papier ausschneiden: Zuerst zeichnet ihr auf das Zeitungspapier die Streifen für die Perlen auf. Die Streifen sollten 1,5 cm breit sein und zu 0,8 cm schmal verlaufen. (Siehe Foto)
    Als nächstes die Streifen ausschneiden. Legt einfach mehrere Blätter Zeitungspapier übereinander, dann geht es schneller.
  2. Papier bemalen: Die Papierstreifen werden nun mit den Filzstiften angemalt. Einfach grob mehrere Farben aufmalen, das muss nicht ordentlich sein und auch nicht schön aussehen. Hauptsache bunt.
  3. Perlen aufwickeln: Nun die Papierstreifen umdrehen und mit dem Klebestift bestreichen. Dach werden die Papierstreifen auf den Zahnstocher zu einer Perle aufgerollt.
    Um die Perlen zu fixieren haben wir sie mit Klarlack bepinselt. Alternativ könnt ihr auch Nagellack oder auch einfach Flüssigkleber verwenden.

    Und fertig ist die erste Papierperle.

  4. Perlen auffädeln: Zum Schluss werden die Perlen auf das Band aufgefädelt. Ich habe ein Hanfband genommen, ihr könnt aber auch eine Kordel, oder ein dünnes Lederband verwenden.
    Und fertig ist das Haarband aus Papierperlen. Man kann das Haarband natürlich auch super als Kette oder Armband verwenden.
    Viel Spaß beim Nachbasteln!!!

Zweites Basteln in den Ferien: Monster-Lesezeichen

Diesen  Samstag basteln wir ein Monsterlesezeichen

Habt ihr das Material nicht zuhause, dann dürft ihr euch kostenlos ein „Basteltüterl“ in der Bücherei während der regulären Öffnungszeiten abholen (solange der Vorrat reicht).

Arbeitsanleitung:
Benötigtes Material:
• Origami-Papier oder anderes Faltpapier
• Schere
• Klebestift
• Schwarzer Filzstift
• Optional: Wackelaugen-Aufkleber

Und nun folgt einfach Schritt für Schritt den Bildern:
Fertig ist das Monster-Lesezeichen!

Und wer es doch lieber noch anschaulich hätte, der clickt einfach auf folgenden Link:
Monster-Lesezeichen-Video